Hilfe & Beratung

Schuldner- und Insolvenzberatung

Das ist kein Grund sich zu verstecken.

Es ist wichtig, rechtzeitig etwas gegen das Anwachsen von Schulden durch hohe Zinsen, Mahngebühren usw. zu tun.

Was tun wir?

  • Beratung von Menschen, die überschuldet sind
  • Unterstützung bei der Verhandlung mit Gläubigern
  • Unterstützung bei der Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens

Wir beraten Sie bezüglich verschiedener Lösungen von Schuldenproblemen, z.B. durch Ratenzahlung, Stundung oder Erlass. Welche Wege der Schuldenregulierung für Sie möglich sind, lässt sich in der Beratung klären. Auch das "Verbraucherinsolvenzverfahren" kann eine Möglichkeit sein.

Das Verbraucherinsolvenzverfahren ist ein "Konkurs" für Privatpersonen. Dieses Verfahren ist ziemlich aufwendig und kostet Geld, weil beim Gericht Verfahrenskosten entstehen. Diese Kosten werden aber in der Regel vom Gericht  "gestundet", das heißt vorher ausgelegt.

Trotzdem kann man nicht einfach den Antrag auf Insolvenz stellen. Das Verfahren benötigt ca. ein Jahr Vorbereitung durch die Schuldnerberatung und SIE, dem Klienten:

Denn Voraussetzung für ein Verbraucherinsolvenzverfahren ist immer die Durchführung eines "außergerichtlichen Einigungsversuchs". Dieser wird gemeinsam mit dem Schuldner oder der Schuldnerin von uns erarbeitet.

Projekt Schuldner- und Budgetberatung für Senioren

Zunehmend werden ältere Menschen von finanziellen Problemen geplagt bzw. drohen in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Ursächlich sind sich verändernde Lebens- und Einkommensverhältnisse, längere Zeiten in prekären Beschäftigungssituationen und im Bezug von Sozialleistungen, geringe Rentenanwartschaften und zusätzliche finanzielle Belastungen durch gesundheitliche Einschränkungen.
Oft stellen Menschen erst mit Eintritt in die Rente fest, dass sie nicht in der Lage sind, ihren gewohnten Lebensstandard aufrecht zu halten.

Die Zahl der überschuldeten Seniorinnen und Senioren steigt seit Jahren kontinuierlich (Stichwort Altersarmut). Umfassende Informationen und früher in Anspruch genommene Hilfe könnten hier hilfreich sein damit Ruheständler ihr Finanzen besser in den Griff bekommen.

Im Projekt "Schuldner- und Budgetberatung für ältere Menschen" (SchuBS) soll der Personenkreis schon vor dem Eintritt in die Rente beraten werden, um ein würdiges Leben im Alter zu ermöglichen und einen Beitrag zur Schuldenprävention zu leisten.

Wir beraten Sie:

  • Überblick über Einnahmen und Ausgaben
  • Sparmöglichkeiten
  • Übersicht über staatliche Hilfen
  • Schuldenregulierung

Bei körperlicher Einschränkung können Termine auch bei Ihnen zuhause stattfinden.
Beraterin: Ursula Hillebrand (Tel. 0661/ 2428-340)
Sprechzeiten: montags von 10-12 und mittwochs von 14-16 Uhr und nach Vereinbarung.

 

Unsere Arbeit wird gefördert aus Mitteln von

Logo EU SozialfondLogo ESF     Logo hess. Sozialministerium  Logo Landkreis FuldaLogo Bistum Fulda

 

KNA / Oppitz

Service

So beugen Sie einer Überschuldung vor

Oft ist der Verlust des Arbeitsplatzes der Auslöser für eine finanzielle Krisensituation. Aber auch wer einen festen Job hat, kann plötzlich mit roten Zahlen konfrontiert sein. Beachten Sie deshalb ein paar Grundregeln, damit ein finanzieller Engpass nicht zur Schuldenfalle wird. mehr